Wer sind wir?

Der Ärzteverband Öffentlicher Gesundheitsdienst Baden-Württemberg:

  • Der Verband soll die beruflichen und wirtschaftlichen Interessen seiner Mitglieder vertreten, er soll die wissenschaftliche und fachliche Fortbildung und den Austausch von Erfahrungen fördern.
  • Der Verband ist die berufspolitische und gewerkschaftliche Vertretung der im Öffentlichen Gesundheitsdienst in Baden-Württemberg tätigen Ärztinnen und Ärzte und zwar sowohl für Beamtinnen und Beamte wie auch für Tarifbeschäftigte. Alle in Baden-Württemberg im öffentlichen Gesundheitsdienst tätigen Ärztinnen und Ärzte und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler können Mitglieder sein.
  • Der Verband ist Mitglied des Bundesverbandes der Ärztinnen und Ärzte des öffentlichen Gesundheitsdienstes e.V. (BVÖGD) und ist in dessen Fachausschüssen vertreten.
  • Die Fachausschuss-Sprecherinnen- und Sprecher sind Mitglied im Vorstand und vertreten ihren jeweiligen Fachausschuss im BVÖGD. Der Verband hat momentan folgende Fachausschüsse:
    • Fachausschuss amtsärztlicher Dienst
    • Fachausschuss Prävention / Gesundheitsberichterstattung
    • Fachausschuss Infektionsschutz
    • Fachausschuss Kinder- und Jugendgesundheitsdienst
    • Fachausschuss Psychiatrie
    • Fachausschuss Umweltmedizin
    • Fachausschuss Fortbildung und
    • Fachausschuss Öffentlichkeitsarbeit/Internet (Diese beiden Fachausschüsse sind Baden-Württemberg-spezifisch und haben keine Entsprechung beim BVÖGD).
  • Die Organe des Verbandes sind der Vorstand und die Mitgliederversammlung.
    • Der Vorstand besteht aus der/m Vorsitzenden, der/m stell. Vorsitzenden, der Schatzmeisterin und der Schriftführerin und bis zu acht Beisitzerinnen (m/w). Der Vorstand wird auf die Dauer von 3 Jahren gewählt.
    • Die Mitgliederversammlung findet in der Regel einmal jährlich statt. Sie bestimmt die Richtlinien der Geschäftsführung, beschließt u.a. die Mitgliederbeiträge und wählt die Vorstandsmitglieder.