Aktuelles

Verleihung der Justinius Kerner Medaille am 23. Mai 2019 an Herrn Dr. Alexis von Komorowski, Hauptgeschäftsführer des Landkreistages Baden-Württemberg

Dr. Ulrich Wagner, Dr. Antje Haack-Erdmann, Dr. Alexis von Komorowski, Dr. Ulrike Joggerst, Christoph Bauer

Der Ärzteverband ehrt mit Herrn Dr. Alexis von Komorowski eine Persönlichkeit, die sich seit vielen Jahren intensiv für die Belange des ÖGD einsetzt und sich als stets aufgeschlossener, interessierter und mit der Materie vertrauter Ansprechpartner erwiesen hat.

Es ist ihm insbesondere gelungen, die „Arbeitsgemeinschaft Gesundheitswesen“ zu einer vielfach beachteten Kommunikations- und Beratungsplattform für die Leiterinnen und Leiter der Gesundheitsämter auszubauen.

Die "Landkreis Nachrichten" berichten in Heft 2 / 2019 vom 19. Juli 2019 von der Verleihung. Den Bericht zur Verleihung finden Sie hier

Minister Manne Lucha und der Vorstand des Ärzteverbandes

Die Vorsitzende Brigitte Joggerst und weitere Mitglieder des Vorstandes führten im Frühjahr 2018 ein Gespräch mit Herrn Minister Manne Lucha über Themen des ÖGD, es gab keine konkreten Ergebnisse.  

Im November 2017 hatte ein Gespräch stattgefunden, bei dem wichtige Themen wie der Fachärzte-Mangel und die Überalterung im versorgungsmedizinischen Bereich angesprochen wurden. 

Dieses Bild entstand nicht bei einem dieser Gespräche, sondern im Rahmen der „Fachtagung Gesundheitsplanung“ im Haus der Wirtschaft in Stuttgart am 17. Januar 2017.

Von links: Brigitte Joggerst, Minister Manne Lucha, Karlin Stark, Antje Haack-Erdmann, Peter Friebel

2018 - Impressionen von der ÖGD-Kundgebung in Fellbach

Am 25. Oktober 2018 demonstrierte eine engagierte Schar von Ärztinnen und Ärzten aus den Gesundheitsämtern und dem Landesgesundheitsamt. Die Vorsitzende des Ärzteverbandes öffentlicher Gesundheitsdienst Baden-Württemberg, Frau Dr. Brigitte Joggerst, wies dabei auf die schwierige Situation bei der Nachwuchsgewinnung von Ärztinnen und Ärzten für den ÖGD in Baden-Württemberg hin, die u.a. durch eine nicht konkurrenzfähige schlechte Bezahlung verursacht ist.

Dr. Brigitte Joggerst, die erste Vorsitzende des Landesverbandes BW, schilderte die dramatische Situation in der Personalgewinnung. Es ist mittlerweile kaum noch möglich, Ärzte für den öffentlichen Gesundheitsdienst zu gewinnen. Dr. Johannes Nießen vom Bundesverband der Ärztinnen und Ärzte des ÖGD, unterstrich dieses Statement und betonte, dass das Problem bundesweit besteht. Als dritte Rednerin sprach Dr. Barbara Unger, die Geschäftsführerin der Landesärztekammer und überbrachte ein Grußwort des Präsidenten der Landesärztekammer, Herr Dr. Ulrich Clever. Darin machte dieser deutlich, dass die Vergütung der Ärzte, wie auch von der Gesundheitsministerkonferenz schon mehrfach konstatiert, endlich nach Ärztetarif errfolgen müsse. Dies wurde auch vom vierten Redner, Herrn Schultze-Melling vom Marburger Bund, unterstrichen.

Herr Sozialminister Manne Lucha sprach am Ende der Veranstaltung. Er erklärte, dass er das Anliegen des öffentlichen Gesundheitsdienstes unterstütze und dass die Stärkung des ÖGD ihm ein wichtiges Anliegen sei.

Die Medien berichteten ausführlich über das Anliegen des Ärzteverbandes Öffentl. Gesundheitsdienst Baden-Württemberg.

Die Plakate weisen auf die vielfältigen Aufgaben hin